Sonntag, 27. Juli 2014

Bei dieser Hitze bleibt der Ofen aus: Eiskalter no-bake Strawberry Cheesecake


Obwohl ich gerne backe, gibt es für mich bei dieser Hitze nichts Schlimmeres als in der Küche meiner kleinen Dachgeschosswohnung den Ofen anzuschmeißen. Ich meine, dort sind es momentan sowieso geschätzte 40° Grad Grundtemperatur - darum wurde kurzerhand jegliches elektronische Gerät, das zusätzliche Wärme erzeugt (sprich Föhn, Lockenstab, und eben auch der Ofen) in die Sommerpause geschickt. Doch was machen, wenn es einem doch in den Fingern juckt oder man zu einem speziellen Anlass eben doch mal einen Kuchen braucht? Die Lösung steckt im formschönen Anglizismus: No-bake Cake! Oder in diesem speziellen Fall im No-bake Strawberry Cheesecake (man beachte hier den überaus wunderbaren Reim). Oder für alle, die von diesen neu-deutschen, hippen Namen nichts halten: Erdbeer-Käsekuchen mit ohne Backen ;-) 


Zutaten für eine kleine Springform (18 cm Durchmesser)
120 g Cookies * 40 g gehackte Mandeln * 50 g Butter * 7 Blatt weiße Gelatine * 450 g Erdbeeren * 1 TL + 75 g Zucker * 100 g Schlagsahne * 250 g Magerquark * 250 g Mascarpone * 1 Päckchen Vanillezucker * Öl für die Form * 1 Gefrierbeutel 

+ Rührgerät, Tortenring

1. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten und Butter in einem Topf schmelzen. Cookies in einen Gefrierbeutel packen und mit einer Teigrolle oder Ähnlichem fein zerbröseln, danach mit Mandeln und Butter vermengen. Den Boden einer kleinen Springform mit Backpapier auslegen und die Bröselmasse gleichmäßig andrücken. Anschließend für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 

2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 350 g Erdbeeren waschen und pürieren. Vom Pürree 80 g abwiegen und mit einem TL Zucker verrühren. 1 Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen, mit dem Erdbeer-Zucker-Pürree verrühren und kalt stellen.

3. Sahne steif schlagen, Mascarpone, Quark, 75 g Zucker, Vanillezucker und das restlichen Erdbeerpürree gut verrühren. Die restliche Gelatine auflösen und ca. 2 EL Creme in die Gelatine rühren, dann die Gelatinemischung unter die restliche Creme rühren. Sahne unterheben. Den Keksboden mit dem Backpapier aus der Springform lösen, auf eine glatte Unterlage (Tortenplatte o.ä.) stellen und mit einem Tortenring umranden. Ungefähr die Hälfte der Mascarponecreme auf den Keksboden geben. Anschließend die Hälfte des Erdbeerpürrees darauf verteilen und mit einer Gabel locker unterheben. Den Vorgang mit der zweiten Hälfte Creme und Püree wiederholen. Die Torte am besten über Nacht kaltstellen. 

4. Die übrigen Erdbeeren waschen, die Hälfte davon wieder pürieren und über die Torte gießen. Anschließend die verbliebenden Erdbeeren in Stücke schneiden und damit die Torte dekorieren. 


Lasst den Cheesecake am besten bis kurz vor dem Servieren im Kühlschrank stehen, so schmeckt er wunderbar kalt und erfrischend :-)


Ich wünsche euch einen famosen Sommertag!
Paloma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen