Donnerstag, 21. November 2013

Homemade Oreo Cookies


Wie isst man eigentlich einen Oreo-Keks? Da gehen die Meinungen ja bekanntermaßen weit auseinander. Die einen tauchen den Cookie in Milch, die anderen genießen ihn pur. Wieder andere drehen ihn auseinander und manche folgen einfach dem Prinzip "mit einem Haps im Mund" oder erklären den genauen Vorgang ihrem Hund. Es scheint auf jeden Fall eine komplizierte Frage zu sein, wenn sich sogar die Werbung mit diesem kulinarischen Phänomen beschäftigt. Aber egal zu welcher ausgeklügelten Esstechnik man neigt, Oreos schmecken einfach immer und überall. Punkt. Soweit das Plädoyer für den Import amerikanischer Backwaren. 


Aber anstatt zum nächsten Supermarkt zu rennen, kann man die All-American-Cookies auch ganz einfach selbst machen! Neben den üblichen verdächtigen Backzutaten benötigt man lediglich den Keksausstecher vom letzten Weihnachtsfest und sowie einen speziellen Keksstempel (in Prinzen-Kekse-Größe), den man momentan in jedem zweiten Deko-Krimskrams-Laden bekommt. Und seien wir mal ehrlich - Vanillekipferl und Zimtsterne kann ja jeder. Von daher: Pro Oreo!


Zutaten für ca. 18 Stück: 200 g kalte Butter * 100 g Puderzucker * 1 Päckchen Vanillezucker * 1 Eigelb * Salz * 275 g Mehl * 30 g Kakao 

Für die Füllung: 150 g weiche Butter * 150 g Puderzucker * Mark von 1 Vanilleschote

+ Keksausstecher (ca. 6 cm), Keksstempel (z.B. von Nanu Nana)

1. Für den Teig die Butter in kleine Flöckchen schneiden und mit Puderzucker, Vanillezucker, Eigelb und einer Prise Salz mit dem Knethaken des Rührgeräts verkneten. Das Mehl und das Kakaopulver darübersieben und anschließend kurz mit dem Rührgerät weiterkneten, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie gewickelt mindestens zwei Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

2. Den Backofen auf 175° C vorheizen. Den Teig noch einmal durchkneten und auf einer mit Mehl bemalten Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen. Mit dem Ausstecher soviel Kekse wir möglich ausstechen, auf ein Backblech legen und wer mag, kann noch mit einem speziellen Keksstempel Muster in den Keks drücken. Nacheinander im Ofen 10 - 12 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

3. Für die Füllung Butter, Puderzucker und Vanillemark mit dem Schneebesen des Rührgeräts ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Mit einem kleinen Löffel auf die Hälfte der Kekse einen Kleks der Buttermasse geben, restliche Kekse mit der Unterseite daraufsetzen und leicht andrücken. 


Einen schokoladigen Abend wünsche ich euch!
Paloma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen