Sonntag, 20. Oktober 2013

Herbstlicher Apfel-Walnuss-Kuchen mit flüssigem Gold und ganz viel Liebe...


Was kann einen gemütlichen Sonntag im Oktober noch besser machen als ein Stück herrlich duftender Apfelkuchen? Eben! Die goldenen Herbstfrüchte machen meiner Meinung nach auf dem Kuchen sowieso die beste Figur - und gesund sind sie obendrein auch noch. In Verbindung mit Walnüssen und Zimt ergeben sie bei diesem Rezept die absolute Wohlfühl-Mischung für triste Herbsttage und sind damit perfekte Begleiter für einen gemütlichen Nachmittag auf dem Sofa. Allerdings braucht dieser Kuchen aufgrund des dazugehörigen Zimt-Sirups etwas Vorbereitungszeit - aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Und wenn dann der süße Duft frisch gebackenen Apfelkuchens durch die Wohnung schwebt... Hach, Glück kann man eben manchmal auch einfach backen ;-)


Zutaten für 1 Blech: 450 g Zucker * 3 EL Zimt * 275 g weiche Butter * 450 g Mehl * 150 g Walnusskerne * 1,25 kg saure Äpfel (z.B. Elstar) * 3 EL Zitronensaft * 1 Pck. Vanillezucker * Salz * 5 Eier * 1 Pck. Backpulver * 100 ml Milch 

1. Für den Sirup 1/4 l Wasser mit 250 g Zucker und Zimt aufkochen und offen ca. 20 Minuten zu einem dickflüssigen Sirup einkochen lassen. Danach 25 g Butter unterrühren, den Sirup abkühlen lassen und dabei ab und an umrühren. 

2. Ein tiefes Backblech fetten und mit etwas Mehl bestäuben. Die Nüsse grob hacken und die Äpfel klein würfeln. Zwischendurch sofort mit Zitronensaft mischen, damit sie nicht braun werden.

3. Den Ofen auf 175° C vorheizen. 250 g Butter, 200 g Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. 450 g Mehl und Backpulver mischen und anschließend abwechselnd mit der Milch zum Teig geben.

4. Den Teig auf dem Backblech glatt streichen. Ca. 1/3 Sirup darauf verteilen und mit einer Gabel etwas durch den Teig ziehen. Danach alles wieder glatt streichen. Äpfel und Walnüsse verteilen und etwas andrücken. Zuletzt noch einmal 1/3 Sirup darüber träufeln. Den Kuchen im heißen Ofen ca. 25-30 Minuten backen.

Zum Servieren den Rest Sirup dazu reichen und nach Belieben über den Kuchen träufeln. 




Habt noch einen wunderschönen Sonntag!
Eure Paloma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen