Sonntag, 17. Februar 2013

Kleine feine Mini Stracciatella Gugl


"...und mit einem Haps sind die im Mund!" Ja, diesen Satz hat man doch schon mal irgendwo gehört? Stimmt, ist aus der Werbung geklaut - aber er trifft halt ebenso auf die zauberhaften kleinen Kuchenpralinen zu. Schon länger bin ich um diese tolle Gugl-Backform herumgeschlichen, letzte Woche hab ich sie mir endlich gekauft und natürlich auch gleich ausprobiert. Und tadaaa... mein erster Versuch hat gleich geklappt. Und weil die Teile einfach so unwiederstehlich lecker waren, gibt es hier gleich das Rezept dazu. Nicht größer als ein Petit Fours eignen sich diese Mini Gugl übrigens perfekt als winzige Begleiter zum Kaffee, zum Tee, als Snack oder einfach mal zwischendurch - das Glück in kleinen Dosen sozusagen :-)


Zutaten für ca. 36 Stück: 3 TL Vanillezucker * 80 g Butter * 70 g Puderzucker * 2 Eier * 50 g Sahne * 100 g Mehl * 60 g Zartbitterschokolade

+ Mini-Gugelhupfblech für 18 Stk. (am besten aus Silikon), Spritzbeutel

1. Die frischen Zutaten schon einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur erwärmen lassen. Die Gugelhupfform mit Butter einfetten und mit etwas Mehl bestäuben. Den Backofen auf 210° C vorheizen.

2. Die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker solange glatt rühren, bis sie nicht mehr krümelig ist. Dann die Eier unterrühren und sehr schaumig schlagen. Die Sahne in einer seperaten Schüssel schaumig schlagen und anschließend ebenfalls unter die Butter rühren. Nach und nach das Mehl zur Masse geben, dieses allerdings nur so gerade eben unterrühren.

2. Die Schokolade in kleine Stücke hacken und diese mit einem Löffel vorsichtig unter den Teig heben. Anschließend die Hälfte des Teiges in einem Spritzbeutel füllen und bis zum Rand in die vorbereiteten Gugelförmchen füllen. Das Blech auf der untersten Schiene im Backofen ca. 12 Minuten backen. Die Mini Gugl anschließend abkühlen lassen und aus der Form herauslösen.
Für den restlichen Teig den Vorgang wiederholen.


Kommentare:

  1. Erstmal ein großes Kompliment für dein Blog, welches ich gerade durch Zufall entdeckt habe. Tolle Bilder! Tolle Rezepte, tolle Ideen!

    Da ich gerade auch im Mini-Gugl Fieber bin, werde ich das Rezept direkt nächste Woche mal ausprobieren!

    LG
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nadine - vielen lieben Dank für das Kompliment :-)
      Und das Gugl-Rezept geht wirklich super fix. Im Prinzip kannst du die Schokolade auch gegen alles austauschen, was dir schmeckt...Nüsse, getrocknete Früchte...
      Ich glaube, ich pack die Form dieses Wochenende auch mal wieder aus ;-)
      Viele liebe Grüße und viel Spaß beim Backen!
      Paloma

      Löschen