Donnerstag, 29. November 2012

Post aus meiner Küche: Weihnachtliche Beeren-Zimt Konfitüre und Lebkuchen-Cookies


Nach langem Warten war es endlich wieder soweit: Die Mädels von Post aus meiner Küche haben Anfang der Woche die vierte Runde ihres tollen Küchen-Köstlichekeiten-Austauschs eingeläutet. Das Prinzip ist ganz einfach: Jeder, der sich vorher auf der Homepage angemeldet hat, bekommt einen Tauschpartner zugeteilt, den er dann in einem vorgegebenen Zeitraum - der eigentlichen Tauschwoche - mit seinen Leckereien beglückt. Passend zur Jahreszeit stand dieses Mal alles unter dem Motto "In der Weihnachtsschickerei" - Zimtsterne, Lebkuchen, Christstollen und Co. machen sich also derzeit in ganz Deutschland auf den Weig zu ihren neuen Besitzern. Die armen Postboten müssen also ganz schön was zu tun haben!


Meine Tauschpartnerin war dieses Mal die liebe Elisa von The Cupcake Travels. Wie der Name schon verrät, findet man auf ihrem Blog eine tolle Mischung aus Reiseberichten und leckeren Rezepten - natürlich immer mit schönen Fotos dazu. Ihr tolles Päckchen hat mich heute erreicht - was darin Leckeres enthalten war, findet ihr demnächst hier. Mein Tauschpäckchen für Elisa habe ich mit einer Beeren-Zimt Konfitüre und weihnachtlichen Lebkuchen-Cookies ausgestattet. Hier sind die Rezepte dazu :-)


Zutaten: 225 g weiche Butter * 150 g Zucker * 170 ml gesüßte Kondensmilch (z.B. von Milchmädchen) * 350 g Vollkornmehl * 1/2 TL Backpulver * 1 Messersp. Natron * 100 g Mandeln, blanchiert * 50 g Rosinen * etw. Lebkuchengewürz

1. Die Nüsse grob hacken, mit den Rosinen mischen und beiseite stellen. Den Backofen auf 180° C vorheizen.

2. Butter und Zucker mit dem Mixer gut verrühren und anschließend die Kondensmilch dazugeben. Danach das Mehl mit Backpulver, Mehl und etwas Lebkuchengewürz mischen. Ich habe ca. 15 g genommen, am besten dosiert ihr aber nach Geschmack. Danach gebt ihr die Mehlmischung zum restlichen Teig und mixt das ganze mit den Knethaken des Rührgerätes zu einer zähen Masse. Zuletzt Nüsse und Rosinen zufügen und kurz mit unterkneten.

3. Mit einem Esslöffel und bemehlten Händen gleich große Portionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und etwas andrücken. Auf etwas Abstand zwischen den Portionen achten, da der Teig noch aufgeht.

4. Bleche in den Ofen schieben und ca. 12 Minuten backen - aber keinesfalls länger! Die Cookies sind beim rausnehmen zwar noch relativ weich und hell, werden dafür aber später schön locker und chunky.


Zutaten für ca. 6 Gläser (à 200 ml): 750 g TK Beeren-Mix * 250 ml roter Traubensaft *3 Messersp. gemahlener Zimt * 500 g Gelierzucker 2:1 für Beeren-Konfitüre

1. Die TK-Beeren auftauen lassen und den dabei entstehenden Saft auffangen. 

2. Die aufgetauten Beeren pürieren und mit Saft, Zimt und Gelierzucker gut vermischen. Anschließend alles unter ständigem Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. Dann etwa 3 Minuten sprudelnd kochen. 

3. Evtl. das Kochgut abschäumen und die Konfitüre in vorbereitete verschließbare Gläser geben. Diese mit Schraubdeckeln verschließend und ca. eine halbe Stunde auf den Kopf stellen. 

Tipp: Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob die Konfitüre die richtige Festigkeit erreicht hat, macht vorher eine Gelierprobe. Dazu tropft ihr einfach etwas von der kochenden Konfitüre auf einen kalten Teller. Wird der Klecks fest, ist die Konfitüre fertig und kann in die Gläser gefüllt werden.


Ich wünsche euch allen einen tollen ersten Advent!
Viele Grüße :-)

Kommentare:

  1. Oh, die Lebkuchencookies sehen super aus und mit dem Milchmädchen drin bestimmt schon saftig. Lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, die werden innen noch richtig schön chunky und weich - zum Reinlegen ;-)

      Löschen